mate. #68

Umschlag: Heft
Sprache: Deutsch
Product number: 0000456353

€6.95*

mate. #68
Rekordtemperaturen, Waldbrände und Niedrigstände in den Flüssen haben in diesem Sommer deutlich gezeigt, dass der Klimawandel keine nahende Zukunft, sondern längst Realität ist. Vielen Menschen geht der Wandel zu nachhaltiger Lebensweise deshalb noch immer viel zu langsam. Zwar ist der Anteil des Stroms aus erneuerbaren Quellen im ersten Halbjahr 2022 im Vergleich zum Vorjahr gewachsen und liegt nun kombiniert (Windkraft, Biogas, Fotovoltaik, Wasserkraft) bei knapp fünfzig Prozent, trotzdem bleibt die Kohle mit über dreißig Prozent weiter der wichtigste singuläre Energieträger. Zumindest in Sachen Elektromobilität macht Deutschland endlich große Sprünge: In den letzten zwei Jahren hat sich die Anzahl der Elektroautos auf deutschen Straßen von 136.617 auf über 680.000 mehr als verfünffacht. Diese Entwicklung schlägt sich natürlich auch in unserem Mobility-Teil nieder. In unserer Herbstausgabe stellen wir den elektrischen ID. Buzz von VW vor (Seite 034) und haben das Stromer-SUV „01“ von Lynk & Co für dich im wuseligen Stadtverkehr getestet (Seite 036). Einer der größten Faktoren beim Einsparen von Energie und CO2 ist der Bau- und Wohnungssektor. Das von der Bundesregierung 2020 erlassene Gebäudeenergiegesetz geht den meisten Umweltschützern und auch vielen Architekten nicht weit genug: Es müsse noch viel mehr auf neue Technologien und Materialien gesetzt werden, als es das Gesetz vorsieht. Die Ziele sollen ambitionierter werden. Wie Gebäude in Zukunft effektiv zum Klimaschutz beitragen können, zeigen zwei Projekte in China, über die wir im Architektur-Spezial ab Seite 060 berichten. Design, Abenteuer, tolle Typen: Seit 2002 berichtet Mate was Männer interessiert und nicht was andere ihnen diktieren wollen. Wie seine Leser bewegen sich die Themen fernab normativer Inhalte. Mate erzählt die spannendsten Geschichten aus Design, Fashion, Body und Travel in bildgewaltigen Reiseberichten und intimen Interviewstorys. Exklusive Reportagen und eine stete Veränderung in Layout und Design sind außerdem Impulsgeber für die dem Leser eigene Kreativität. Der typische Mate-Mann lebt in urbaner Umgebung und meist in einer Beziehung. Er investiert gern in Luxusprodukte, in Reisen und Mobilität. Er träumt vom Lamborghini und fährt mit dem Fahrrad zur Arbeit. Er ist technikbegeistert, setzt sich aber auch für den Umweltschutz ein. Er isst Pizza genauso gern wie Bio-Falafel. Der Mate-Mann bewegt sich in einem Freundeskreis, dem es egal ist, wie man lebt, was man verdient oder mit wem man schläft. Er ist Manager und kann Skateboard fahren.